DER SEEGER-RING

Die Geschichte eines Originals

DER SEEGER-RING

Zuverlässig seit 1927

Zehn Jahre nachdem Willi Seeger sein Unternehmen im Oktober 1917 gegründet hatte und vor allem transportable Zylinderbohrapparate für Lokomotiven und Automobile herstellte, hatte sein Ingenieur Hugo Heiermann eine bahnbrechende Idee: er meldete das Patent für den ersten SEEGER-Ring an, ein Sicherungselement zur Kolbenbolzensicherung.

Seit 1941 werden die SEEGER-Ringe nach Industriestandards (DIN 471 und DIN 472) hergestellt, woran sich bis heute nichts geändert hat.

Qualität als Selbstverständlichkeit

Damals wie heute gilt für den SEEGER-Ring: unser Anspruch ist es, Qualitätsprodukte zu liefern. Dies gelingt durch den Einsatz von hochwertige Materialien und eine perfekte Verarbeitung, bei der trotz hoher Stückzahlen auf kleinste Details geachtet wird.

Werkstoffe

SEEGER-Ringe werden serienmäßig aus hochwertigem Federstahl hergestellt. Je nach Größe, Einsatzbereich und Anforderung variieren die Stahlsorten in ihrer Härte und anderen, spezifischen Eigenschaften.

Bei besonderen Anforderungen können auch andere Stahlsorten zum Einsatz kommen, beispielsweise korrosionsbeständiger Edelstahl.

Härteverfahren

Bei der Vergütung von Federstahlteilen setzt SEEGER-ORBIS vor allem auf isothermisches Umwandeln, da dieses im Vergleich zur martensitischen Härtung, dem klassischen „Abschrecken“ in Öl enorme Vorteile bietet.

So wird die Zähigkeit und die Dauerfestigkeit des Materials deutlich erhöht, während die Gefahr des Verziehens und von Härterissen minimiert wird. Außerdem benötigt das Verfahren deutlich weniger Energie.

Oberflächenbehandlung

Damit SEEGER-Ringe gegen Korrosion bei Lagerung und Transport geschützt sind, werden sie meist zinkphosphatiert und geölt.

Je nach Anforderungen können die Oberflächen aber auch speziell behandelt werden, zum Beispiel durch

  • Galvanisierung mit Zink- und Chromatbehandlungen für erhöhten Korrosionsschutz
  • Elektrophorese-Lackierung (KTL-Beschichtung) für zusätzlichen Korrossionsschutz

Wir können auch mehr

Vor allem bei der Oberflächenbehandlung bieten wir Kunden auch zusätzliche Lösungen an, zum Beispiel die Beschichtung mit ausgehärteten Zink-Lamellen-Verbindungen. 

Sprechen Sie uns einfach an – wir suchen gemeinsam nach der passenden Lösung für Ihre individuellen SEEGER-Ringe, vom Material bis zur Veredlung.


OPTIMAL AUF IHRE ANFORDERUNGEN ABGESTIMMT:
DAS SEEGER-PRODUKTPORTFOLIO

Zur Übersichtsseite